Good News – Luftfilteranlagen für alle Klassenräume

Die Stadt Hamburg stattet alle Räume der staatlichen Schulen mit mobilen Luftfilteranlagen aus.

Mindestens 10.000 Luftfiltergeräte sollen für alle staatlichen allgemein- und berufsbildenden Schulen angeschafft werden. 20 bis 30 Millionen Euro sind dafür vorgesehen. Bis spätestens zu den Herbstferien sollen alle Räume lückenlos bestückt sein.

Die mobilen Luftfiltergeräte saugen, ähnlich einer Dunstabzugshaube in der Küche, die Luft an und filtern sie über HEPA-Filter. Dabei werden auch Aerosole, die beispielsweise Träger von Viren sein können, aus der Luft gefiltert.

Aufgrund widerspüchlicher Experteneinschätzungen haben die meisten Bundesländer bisher lediglich in Ausnahmefällen Luftfilteranlagen angeschafft.

Schulsenator Ties Rabe: „Allerdings wird angesichts immer neuer Corona-Varianten schon wieder öffentlich über die Einschränkung oder Schließung des Schulbetriebes spekuliert. Das wäre angesichts der erheblichen Auswirkungen von Schulschließungen auf die kognitive, soziale und seelische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wirklich verantwortungslos. Deshalb werden wir in Hamburg alles tun, um eine erneute Einschränkung oder Schließung des Schulbetriebes zu verhindern. Die Schulen sollen im kommenden Schuljahr geöffnet bleiben“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das beste Ergebnis auf unserer Website erzielen. Datenschutzerklärung