Stolpersteine putzen in unserem Stadtteil

Jedes Jahr um den 9. November herum trifft sich unser Ortsverein Eimsbüttel-Süd um gemeinsam Stolpersteine zu putzen und sie dadurch wieder sichtbarer zu machen.

Was sind Stolpersteine?

Seit 2002 sind auf vielen Hamburger Gehwegen Stolpersteine zu finden. Mittlerweile sind 5.927 Steine in der Hansestadt verlegt worden. Der Künstler Gunter Demnig installiert Stolpersteine im Format 10 x 10 x 10 cm mit einer Messingplatte an Wohnorten, an denen Menschen lebten, die dem Nationalsozialismus zum Opfer gefallen sind. Die Lebensdaten der Menschen sind auf dem Stolperstein eingraviert. Ein Fußgänger „stolpert“ so über das Kunstprojekt und erhält eine kurze Information über die ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohner des jeweiligen Ortes. Vor einigen Häusern sind manchmal mehrere Stolpersteine verlegt, wodurch einem das Ausmaß nochmal deutlicher wird. Oft sind es ganze Familien die deportiert wurden. Durch diese Stolpersteine kann man auch gut mit Kindern ins Gespräch kommen und erklären, dass auch Kinder „weggebracht“ wurden, weil sie Juden waren.

Hintergrund der Aktion

Am 9. November 1938 wüteten Menschen in Deutschland in der sog. Reichspogromnacht. Im Hebräischen wird der Begriff Shoa (Synonym Holocaust) verwendet um diese Zeit des Mordens und der Verwüstung zu bezeichnen. In der besagten Nacht vom 9. auf den 10. November wurden Synagogen, Wohnungen, Geschäfte sowie jüdische Friedhöfe zerstört, Juden verschleppt, ermordet und in Konzentrationslager gesperrt.  An diesem Tag wollen wir der Verfolgung und Ermordung der über 6 Millionen Jüdinnen und Juden in Europa gedenken.

Wie kann ich mitmachen?

Jede und jeder kann mitmachen! Zur Reinigung der Messingplatte des Stolpersteins benötigt man Scheuermilch oder Metallreiniger und ein Tuch. Um die Stolpersteine nicht zu zerkratzen ist es vorteilhaft keine Stahlwolle oder Ähnliches zu verwenden, sondern einen weichen Schwamm und/oder ein Tuch. Neben dem gereinigten Stolperstein kann auch gerne eine Kerze zur Erinnerung entzündet werden.

Weitere Informationen

https://www.stolpersteine-hamburg.de/

https://www.bpb.de/geschichte/nationalsozialismus/dossier-nationalsozialismus/39556/shoah-und-antisemitismus

Eine ausführliche Anleitung wie Stolpersteine gereinigt werden können gibt es hier:

„Nachdem Sie die Messingplatte mit der Reinigungsmilch eingerieben haben, lassen Sie das Mittel für ca. eine Minute antrocknen. Danach können Sie die Messingplatte mit einem trockenen Tuch blank reiben. Sollte das Reinigungsergebnis danach noch nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, wiederholen Sie den Vorgang.“ (https://www.stolpersteine-hamburg.de/?MAIN_ID=30)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das beste Ergebnis auf unserer Website erzielen. Datenschutzerklärung